Wo die Vergangenheit die Zukunft trifft

Cēsis
Mostly sunny
-2°C
 
Konzertsaal von Vidzeme “CĒSIS”

Der Konzertsaal von Vidzeme “Cēsis” begann seine Arbeit im Frühjahr 2014, und dort kommt das Historische mit dem Modernen harmonisch miteinander aus. Das architektonische Bild entstand durch Rekonsktuktion des altertümlichen Kulturhauses „Cēsu Viesīgās Biedrības nams“ und Ergänzung mit zeitgenössischen architektonischen Formen.

Die Besucher haben zur Verfügung einen akustischen Großen Saal mit 800 Sitzplätzen, Kammersaal, Orgelsaal, Kinosaal und Ausstellungshalle. In dem Gebäude ist auch Restaurant und Bar.

In dem Konzertsaal “Cēsis” verläuft intensives Kulturleben – Konzerte hochprofessioneller Künstler, Theateraufführungen, Kunstausstellungen, Filmvorführungen. Infrastruktur des Gebäudes ist ideal für Konferenze, Seminare und verschiedene Veranstaltungen geeignet.

Man kann auch Besuche anmelden, währed deren man die Möglichkeit hat den Konzertsaal “Cēsis” wie von dem kulturhistorischen so auch von heutigem Gesichtspunkt kennenzulernen. Während des Besuches kann man nicht nur die Gänge des Konzertsaales durchwandern, sondern auch die Szene von der Sicht der Scheinwerfer beschauen und ein unvergessliches Panoramabild der ganzen Stadt genießen. Die Besichtigungnen verlaufen in Gruppen von 10 Personen und mehr und dauern ca. 1 Stunde. Sprachen: Lettisch, Russisch, Englisch, Deutsch.

 

Raunas iela 12
www.cesukoncertzale.lv

 

Mehr

Kunstgalerie “INSIGNIA”

In den Räumen des Konzertsaals “Cēsis” funktioniert die Kunstgalerie INSIGNIA, in der man ständig Ausstellungen lettischer und ausländischer Künstler besichtigen kann. Besucher haben auch die Möglichkeit die ausgestellten Kunstwerke zu kaufen.

Die Galerie wird von dem Autohersteller OPEL und dessen Vertragshändler in Lettland „Auto Blitz“ unterstützt.

Raunas iela 12
www.cesukoncertzale.lv

Mehr

Ausstellungshaus von Cēsis

Ausstellungshaus von Cēsis ist mit architektonischer Lösung seiner Räumen besonders. Ausdrucksvolle, aus Holzkonstruktionen eingerichtete Räume in zwei Stöcken gibt Möglichkeit vielfältige Ausstellungen, aber hervorragende Akustik - regelmäßige Konzerte zu organisieren. Mit vielfältigen Ausstellungen, Konzerten und anderen Veranstaltungen spielt das Ausstellungshaus von Cēsis seine Rolle im Kulturleben der Stadt Cēsis, Lettlands und der Welt.

Stall und Wagenschuppen der Schloss-Wenden haben ihre heutige klassische-empirische Gestaltung nach dem Umbau in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bekommen. In Gebäuden war Stall für Pferde des Herren und der Gäste eingerichtet, als auch Wagenschuppen, wo Wagen und Kutschen gelagert wurden. Anfang 1920er Jahren hat Stall – Wagenschuppen seine ursprüngliche Funktion verloren, als in den Besitz von 8. Infanterieregiment der lettischen Armee (Latvijas armijas 8. Daugavpils kājnieku pulks) kam. In nächsten Jahrzehnten war hier Lagerhalle und Garagen, 1985 war nach der Rekonstruktion im Gebäude Ausstellungshaus eingerichtet.

Pils laukums 3
www.cesupils.lv

Mehr

Cēsis Kunst festival

Die Veranstalter des Festivals sind immer bemüht gewesen, ein Programm mit Musik, Filmen, Theater und visueller Kunst anzubieten, die das Verständnis der Prozesse vom Entstehen der zeitgenössischen Kunst verschaffen.

Das Festival ist einmalig, dank seiner experimentellen Art und der Bemühungen, einem weiten Kreis der Zuschauer die schöpferischen Äußerungen von ausgezeichneten und hoch angesehenen Künstlern anzubieten. Bei diesem Festival wird die Kunst für einen ganzen Monat befeiert, sein Höhepunkt sind die Freilichtopernkonzerte, die im Schlosspark stattfinden.

Das Festival hat schon seinen Ruhm, es wird nicht nur von Letten, sondern auch von Kunstverehrern aus der ganzen Welt besucht.

www.cesufestivals.lv

Mehr

Zentrum der Wissenschaft, Kunst und Gastronomie “Brūzis” [„Brauerei“]

DIE ALTE BRAUEREI ( nur von Aussen zu besichtigen) , auch Brauhaus genannt, ist im Jahr 1878 gebaut worden. Der Eigentümer war Graf Emanuel von Sievers. Im Jahr 1922 wurde die Brauerei von mehreren Unternehmern von der Familie Sievers gekauft. In dieser Zeit wird hier ausser Bier auch Wein, Säfte und Mineralwasser hergestellt.

Heutzutage werden die Traditionen des Bierbrauens in Cesis fortgesetzt. Die Aktiengesellschaft „Cēsu alus” hat eine neue Brauerei außerhalb des Stadtzentrums gebaut, die eine der modernsten Brauereien in den Baltischen Staaten ist. Sie  können auch eine Besichtigung der Brauerei mit Führung  bestellen.

Die alte Brauerei ist zu einem modernen Ausstellungszentrum geworden, wo jedes Jahr während des Kunstfestivals im August Austellungen aller Art zu besichtigen sind.

Seit 2013 gehört die  Brauerei dem “Institut der Umweltlösungen”. Das Institut beabsichtigt in der Brauerei Zentrum der Wissenschaft, Kunst und Gastronomie einzurichten – d.h., eine Plattform, wo sich Wissenschaftler, Künstler, Köche und Fachleute anderer Branchen treffen und in der Zusammenarbeit neue Wege für die Lösung der Umweltprobleme schaffen.

Hier finden verschiedene Veranstaltungen statt: internationale Kunstbiennale „Europas Schaffen“; internationale Architektenschule der Rigaer Technischen Universität; Pop-up-Lokal “Brūža būvlaukums” [„Baustelle der Brauerei“]; Feier der Wissenschaftlernacht  2016; Cēsis Kunstfestival, gastronomische Performanzen u.a.

 

Lenču iela 9/11
www.videsinstituts.lv/lv/bruzis/par-bruzi

 

Mehr

Haus der Bildhauer-Dynastie Jansoni “Siļķes” [„Heringe“]

„Siļķes” – Haus der Bildhauer-Dynastie seit zweihundert Jahren (Geschichte der Umgebung seit dem 14. Jahrhundert). Ort, wo der Bildhauer Matiass Jansons (1973) lebt und arbeitet. Hier, in beiden Werkstätten der Bildhaueri in „Siļķes”, haben seine hervorragenden Werke der Großvater von Matiass – Professor Kārlis Jansons (1896-1986) sowie Eltern Andrejs Jansons (1937-2006) und Maija Baltiņa (1941-2016) geschaffen.

Die hergestellten Skulpturen kann man in vielen Städten Lettlands und auch im Ausland sehen. Lange Jahre sind hier die Sommerpraktiken der Bildhauerei-Abteilung der Kunstakademie Lettlands stattgefunden. Standort der bildhauerischen Meister-Workshops, Symposien und Kunststudien. Skulpturengarten im Freien.

Dzirnavu iela 33, Cēsis

+371 29124876, +371 26498912

Mehr

Ungurmuiža (Orellen)

Das Gutshof Orellen ist das einzige noch erhaltene aus Holz gebaute Architekturdenkmal des Barock aus dem 18. Jahrhundert. Das Ensemble des Gutshofs wurde von Baron von Campenhausen 1732 als Familiensitz erbaut. Es wurde in seiner früheren Schönheit wieder restauriert. Die Innenmalereien sind in einem sehr guten Zustand erhalten geblieben.

Der einzige Holzbau des Barockstils in Lettland mit einzigartigen Wandgemälden nimmt gern die Gäste auf! Ausflüge in der lettischen, russischen, englischen und deutschen Sprache an.

Die besondere Stimmung von Ungurmuiža fühlt jeder – Kunstgenießer, Historiker und Naturliebhaber. Es ist ein Ort für die romantischen Spaziergänge, Feier, Erholung mit der Familie. Die alten Eichen und Linden erzählen über die jahrhundertlangen Verhältnisse zwischen der Natur und des Menschen und geben ihr Segen für die nächtsten Generationen weiter.

Als Tradition sind die Konzerte im Sommer unter freiem Himmel im Park geworden, die von vielen Genießern der klassischen Musik ausgekostet und besucht werden. Während der Wintersaison laden die kleinen, traditionellen Musikabende die Gäste zum Gut Ungurmuiža ein. In der Ausstellungshalle kann man sich die Ausstellungen lettischer Künstler ansehen.

Der Feierraum, die Terasse und der Park im Herrenhaus sind gute Orte für die Hochzeit und Trauung. Nach der Zeremonie können Sie die Champagnergläser anstoßen, sich das alte Gebäude ansehen oder die Liebebescheinigung unter den alten Eichen aufschreiben. Der Gutpark ist ein nicht zu wiederholender Fotosalon.

www.ungurmuiza.lv

Mehr

Kontakte

Tourismuszentrum der Stadt Cēsis

Pils laukums 9, Cēsis

Latvia, LV-4101

Tel. +371 64121815, +371 28318318

info@cesis.lv

Vom 1. Oktober bis 30. April

Montag geschlossen

Dienstag - Samstag 10:00 - 17:00

Sonntag 10:00 - 16:00

Top